Schlagwörter: MACht ja nix! Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Dr. Kaos 18:57 am 31. December 2012 Permalink | Antworten
    Tags: , , , MACht ja nix!, Rutsche   

    Eine gute Rutsche! 

    Wünscht Dr. Kaos der gesamten Belegschaft.

    Dr. Krise beschloss nicht zu warten, nur weiil Dr. Krisin am Ende der Rutsche ins Träumen gekommen ist.

    Dr. Krise beschloss nicht zu warten, nur weiil Dr. Krisin am Ende der Rutsche ins Träumen gekommen war.

     
  • Dr. Krisin 09:00 am 31. December 2012 Permalink | Antworten
    Tags: , , , , , , , , blog, , , , , , , , , , , , , , , , , , MACht ja nix!, , mount everest, , , , , , , , , , , , , , , , , , ,   

    2012 in review 

    Die WordPress.com-Statistik-Elfen fertigten einen Jahresbericht dieses Blogs für das Jahr 2012 an.

    Hier ist ein Auszug:

    600 Personen haben 2012 den Gipfel des Mount Everest erreicht. Dieser Blog hat 2012 über 3.200 Aufrufe bekommen. Hätte jede Person, die den Gipfel des Mount Everest erreicht hat, diesen Blog aufgerufen, würde es 5 Jahre dauern, um so viele Aufrufe zu erhalten.

    Klicke hier um den vollständigen Bericht zu sehen.

     
    • Dr. Kaos 09:35 am 31. Dezember 2012 Permalink | Antworten

      Wir haben auch eine Geschwindigkeit von 2BpW (Bilder pro Woche)! Bitte Anschnalle0rn!

    • Dr. Krise 13:49 am 31. Dezember 2012 Permalink | Antworten

      Oh! Eigentlicher sollte ein anderer Kommentar an dieser Stelle stehen. Dieser hat sich aber verlaufen. Wer ihn findet darf ihn behalten und muss ihn dann aber SOFOCHT zurueckgeben!

  • Dr. Kaos 14:47 am 3. November 2012 Permalink | Antworten
    Tags: MACht ja nix!, mememememe?   

     
  • Dr. Krisin 09:23 am 14. April 2012 Permalink | Antworten
    Tags: , , , MACht ja nix!, , , , , , ,   

    Ein bisschen Statistik 

     
  • Dr. Krise 07:05 am 4. April 2012 Permalink | Antworten
    Tags: , , , , , MACht ja nix!,   

    Wieder einmal DANKE, ihr Wixer mit dem Apfel! 

    Mein MacBook will nicht mehr. Es hat sich einfach aufgehaengt. Nix ging mehr. Nach einem Neustart bleibt der Monitor grau und nichts passiert.
    Nun habe ich herausgefunden, dass es daran liegt, dass der Akku „nicht mehr so gut“ ist. Ach, wirklich? Was ist denn das fuer eine Funktion? Will Apple mich etwa zwingen, mir einen neuen Akku zu kaufen? Oh ja, das will Apple.
    Das MacBook laeuft seit langem (fast) nur noch an der Nabelschnur und den Akkubetrieb benoetige ich hoechstens, wenn ich von einer Steckdose zur naechsten laufe. Dennoch: Das Ding hat immer noch eine Stunde ausgehalten wenn es nicht an der Nabelschnur hing. Das ist doch aber schon mal was.
    Ich habe zwar hin und wieder ein paar Hinweise bekommen, dass der Akku langsam schlecht wird und ich den bald ersetzen soll, habe dies aber immer ignoriert.
    Ich koennte einmal komplett ausrasten fuer so eine NAZIFICKSCHEISSE. Ich wette, dass es das vor LION noch nicht gab. Wenn Windows nicht so Scheisse waer und dreimal im Jahr nach einer Neuinstallation schreien wuerde und man vernuenftig mit Linux arbeiten koennte, dann wuerde ich das wohl tun. So darf ich mich mit faschistoiden Gedankengut von ein paar Durchgeknallten auseinandersetzen, welche mich zwingen in die Stadt zu fahren, um denen wieder Geld in den Rachen zu werfen.
    Einen Rechner nicht benutzen zu koennen, der sowieso immer an der Steckdose haengt ist ungefaehr, als duerfe man nicht mit seinem Auto fahren, weil der Beifahrer nicht genug wiegt.

    Apple sind Schweineficknaziarschwarzen.

     
    • Dr. Kaos 02:17 am 6. April 2012 Permalink | Antworten

      Wo macht man bei meinem „Mackenbuch Luft“ gleich noch den Akku raus?

      …Oh shit…

  • Dr. Krise 00:48 am 16. March 2012 Permalink | Antworten
    Tags: MACht ja nix!   

    Mir faellt absolut kein passender Titel ein 

     
  • Dr. Kaos 22:52 am 29. February 2012 Permalink | Antworten
    Tags: , MACht ja nix!   

    I like this word! 

    mind-boggling

     
  • Dr. Krise 15:54 am 18. January 2012 Permalink | Antworten
    Tags: , , MACht ja nix!   

    Es war Steve! 

    Gestern Nacht ist mir Steve Jobs im Traum begegnet. Dazu braucht es wohl 1 MacBook, 2 iMacs, 3 iPods und 1 iPad. Anders kann ich mir nicht erklaeren, wieso mir dieser Mann im Traum erscheint. Ach ja. Ich war ausserdem hackedichtgranatenvollbetrunkenunken.

    Jedenfalls hat er mir seine letzte Erfindung, bzw. Idee praesentiert. Er konnte sie leider nicht mehr der Oeffentlichkeit zeigen und so hat er sich wohl mich ausgesucht. Die Erfindung sah folgendermassen aus:

    Wenn man die CMD-Taste (unter Fachleuten auch Apfel-Taste genannt) gedrueckt haelt, dann erscheinen kleine Icons mit den letzten 20 Inhalten der Zwischenablage. Also ungefaehr so, als wuerde man CMD + TAB druecken und dann CMD gedrueckt halten – es wird dann eben der Kram angezeigt, den man in die Zwischenablage kopiert hat. Direkt mit Vorschau. Instant. Ich war fasziniert.

    Die Rechte an dieser genialen Idee daran liegen hiermit uebrigens AB SOFORT bei mir.

    ICH BIN REICH!

     
    • Dr. Kaos 16:09 am 18. Januar 2012 Permalink | Antworten

      Ich wette Apple’s Rechtsabteilung erscheint Ihnen nächste Nacht im Traum!

  • Dr. Krise 12:17 am 8. January 2012 Permalink | Antworten
    Tags: , MACht ja nix!, , Weiss ich doch nicht   

    Alles kaputt! 

    Ich habe neulich die Festplatte meines kaputten Rechners geloescht und dabei mit der appleschen Sicherheitsmethode gleich 7fach ueberschrieben. Damit ich mir auch SICHER sein kann, dass niemand mehr an meine Daten kommt. Bin ich mir sicher? Nein! Aber das ist ein anderes Thema.
    Jedenfalls: Disk Utility hatte mich bereits gewarnt, dass das siebenfache ueberschreiben einer 1TB-Festplatte SEHR, SEHR lange dauern kann. Von mir aus. Lass ich die Scheisse eben ueber Nacht laufen. Ich schick den Rechner ohnehin zurueck.
    Nach dem Klix auf START (oder so) um 19:48 bescheinigte mir das Programm glatte 58 Minuten gesamtdauer.
    „Glaube ich nicht!“ haette ich beinahe aufgeschrien – denn allein das normale formanieren dauert ja bestimmt schon fast genau so lange – doch da sprang die Anzeige auch schon auf 13 Stunden und ich war ein wenig beruhigt. 2 Std. spaeter bin ich wieder zum Rechner getorkelt um mich davon zu ueberzeugen, dass auch alles mit rechten Dinge zugeht und auch die korrekten Nullen geschrieben werden. Alles war gut. Das Programm lief noch und der Fortschrittsbalken war ein wenig gewachsen. Allerdings dauerte der Vorgang nun noch 15 Stunden. INTERESSANT, Herr Kommissar! Nach zwei Stunden dauert der ganze Quatsch also noch 2 Stunden laenger als zuvor. Da muss mir einer dieser appelschen Programmierer aber mal zeigen, wie man diesen Algorithmus programmiert. Ich weiss natuerlich nicht, ob das wirklich mit Algorithmen zu tun hat, klingt aber – gerade in Zusammenhang mit Computern – immer gut.
    Noch etwas ist mir aufgefallen. Natuerlich schaltete sich der Monitor automatisch ab. Energy-Dingens und so. Das fand ich aber doof. Irgendwie hatte ich das Gefuehl, dass der Energiemodus damit zu tun hatte, dass der Vorgang nach 2 Stunden geroedel noch zwei Stunden laenger dauern soll. Ich schaltete den ganzen Quatsch also ab. DOCH DA WARNTE MICH DER COMPUTER: Wenn ich das abschalten wuerde, KOENNTE sich die Lebenszeit des Computers verringern. Aha!
    Lieber Computer:
    1. Der Computer ist schon im Eimer. Deshalb schicke ich ihn ja zurueck
    2. Einen Monitor nicht auszuschalten soll also schaedlicher sein, als der 15stuendige, ununterbrochene Schreibvorgang auf eine Festplatte!? Warum warnt mich da kein Programm davor?

    Das ist doch ausgedacht! Das ist doch die Situation hier!

     
    • Dr. Kaos 12:44 am 8. Januar 2012 Permalink | Antworten

      Das kommt davon, wenn sie ihre Computerarbeiten immer in der Zeitmaschine erledigen. Sie sollten zumindest den SpaceFluxkompensator-Energiesparmodus abschalten, der schaltet nämlich immer nach 5 Minuten die Zeitstabilisierung aus.

  • Dr. Krise 16:52 am 17. August 2011 Permalink | Antworten
    Tags: , , MACht ja nix!,   

    So weit sind wir heutzutage schon! 

    Der Fortschritt kennt keine Grenzen. Immer mehr Hersteller (und allen voran APPLE) schaffen es, erstmal alles moegliche auf den verkauften Geraeten zu deaktivieren. Damals waren es Grafikkarten, auf denen man nur zwei Striche mit einem BLEISTIFT ziehen musste, um an die MEGA-ULTRA-SUPER-HYPER-Version zu kommen (und somit hunderte von MACK/Euro zu sparen). Heute wird erstmal alles gesperrt, was dem Hersteller nicht gefaellt. Die Wii z.B. hat ein DVD-Laufwerk mit dem man keine DVDs gucken kann und iPhone/iPod/iPad, sowie Androiden sind in wenige Minuten gecrackt und man hat dann tatsaechlich das Gefuehl, dass einem das Geraet, fuer das man ziemlich viel gezahlt hat, nun auch tatsaechlich gehoert. Die Hersteller hingegen scheinen sich nur noch darauf zu konzentrieren, moeglichst viel/alles zu blocken. Koste es was es wolle. Dabei scheisst man dann auch gern mal auf Basis-Funktionen, wie zum Beispiel mit einem Netzwerk verbinden, denkt sich aber IMMERHIN tolle Fehlermeldungen aus. So z.B.: „Es ist ein Fehler aufgetreten“, „Ein unbekannter Fehler ist aufgetreten“ oder „Der Fehler -1392 ist aufgetreten“. Was bringt das dem User? NICHTS! Und was bringt es dem User, wenn er Dinge mit SEINEM elektronischen DEVICE NICHT tun kann, nur weil der Hersteller einen an der Meise hat?

    Steve und Flash. Ein altes Thema. Funktioniert halt nicht so richtig auf den Aepfeln. Als Argument bringt man dann, dass man seit jeher nach VORN und in die ZUKUNFT geschaut hat. Super! Erstmal alles verbieten und dann irgendwann sagen „Da! Hab’s doch gesagt! Setzt sich einfach nicht durch, die Scheise!“ Ja. Scheise mit einem, bzw. zwei „S“. Was sich der Steve wohl dabei gedacht hat, als es einige Geraete MIT Firewire raus gebracht hat und dann wieder einige OHNE. Und dann wieder MIT. Man waere aber trotzdem davon ueberzeugt, dass das toll ist. Und dann laesst man es ganz weg und erfindet THUNDERBOLT. Mal sehen, welche Geraete als naechstes darauf verzichten duerfen. Und mal bitte ernsthaft: Ich KOENNTE ein MacBook (mit Thunderbolt) an einen iMac (mit Thunderbolt) anschliessen und den iMac dann als Monitor benutzen… Ja, klar. Wer wollte nicht schon immer mal einen Monitor mit 1TB-Festplatte, 8 GB Ram und 4 Prozessor-Kernen?

    Was ich auch nicht verstehe ist, dass nun alle sagen, dass APPLE ja nun MICROSOFT ueberholt hat. Ach so. und woran liegt das? Am Betriebssystem? Wohl kaum. Was verkauft Apple noch gleich am meisten? iPhone. iPod. iPad? Oder irre ich da? Das waere ja, als wuerde man sagen, das Ferrari inzwischen mehr Autos verkauft als Telefunken Fernseher. Oder andersrum. Mir ist’s ohnehin Wurst wie Kaese.

    Neulich habe ich gelesen, dass Apple mehr Wert sei als EXXON. Aha! Aber nur ganz kurz. Nur… Was soll mir das sagen? Etwa, dass Erdoel nun inkompatibel ist? Oder, dass Apple Exxon haette kaufen sollen? Und warum kauft Exxon jetzt nicht einfach Apple und verschmiert die ganze Scheisse mit Oel?

    Hat eigentlich mal jemand darueber nachgedacht, dass die Polkappen schmelzen und Staedte wie Venedig und Laender wie Holland (LOL) versinken, weil zuviel Oel in saemtlichen Ozeanen fliesst?

    Ich habe neulich 1.600 Dollar im Casino gewonnen und fuer die Haelfte des Geldes einen Geschirrspueler gekauft. Diesen habe ich nun GANZ allein GANZ erfolgreich installiert, und das obwohl der Verkaeufer gesagt hat, ich solle das nur machen, wenn ich genau wuesste, was ich da tu… Und ganz ehrlich: Ich habe nicht eine Sekunde daran gedacht, den Wasseranschluss mit der Steckdose zu verbinden oder den Stromstecker ins Wasser zu halten. Und was soll ich sagen? LAEUFT! Die Scheise LAEUFT! NUR: Warum kann ich den nicht ans Internet anschliessen? Oder zumindest per WLAN vom 3,80 Meter entfernten Zimmer bedienen? Das‘ doch Scheise! Was ich aber kann: VERZOEGERTES STARTEN! Und zwar bis zu 19 Stunden! Moment! Wieso 19? Wieso nicht 18 oder 23? Angenommen, ich packe das Teil um 18 Uhr mit Geschirr voll und stelle ihn auf 19 Stunden, dann wuesste ich so spontan ueberhaupt nicht, wann das Geraet anspringen wird. Nach 19 Stunden duerfte der ganze Quatsch ohnehin ziemlich angetrocknet sein und wenn ich die Klappe oeffnen, klebt wahrscheinlich noch immer das ganze Kartoffelpueree an den Tellern.

    Vor zwei Stunden oder so habe ich das Geraet eingeschaltet und zum Spass gesagt: „So! Du Ding! 9!“ Und tatsaechlich: Es zeigte eine „9“. Genauer gesagt, war es eine „:9“. Inzwischen sind es nur noch „:6“. Und ich habe bisher noch immer keine Ahnung, warum ich das getan hab. Wahrscheinlich, weil ich es kann. Vielleicht gibt es ja bald ’nen Hack, mit dem ich die Startzeit auf 3,5 Wochen stellen kann. Leider hat das Teil keinen USB-Anschluss… 😦

     
    • Dr. Krisin 08:48 am 18. August 2011 Permalink | Antworten

      Wie ging jetzt die Geschichte aus???

      • Dr. Krise 12:53 am 22. August 2011 Permalink | Antworten

        Die Geschichte geht noch nicht aus, weil die Technologie ja auch noch nicht am Ende ist.

        • Dr. Kaos 13:34 am 7. September 2011 Permalink | Antworten

          Ist die Geschichte jetzt aus? Ich hab nicht aufgepasst…

        • Dr. Krise 14:20 am 7. September 2011 Permalink | Antworten

          Diesen Monat dann also kein Taschengeld fuer Dr. Kaos.

        • Dr. Kaos 13:28 am 9. September 2011 Permalink | Antworten

          Oder einfach doch!

        • Dr. Krise 17:52 am 9. September 2011 Permalink | Antworten

          Na gut. 10 Mack! Ist 10 Mack okay?

        • Dr. Kaos 13:37 am 10. September 2011 Permalink | Antworten

          10 Mack sind okay. Da ist die Geschichte zumindest für mich noch gut ausgegangen.

    • Dr. Kaos 04:07 am 19. August 2011 Permalink | Antworten

      Lieber Herr Senf Dr. Krise,
      Also ich habe jetzt, wie sie gesacht haben, den Thunderbolt an den Wasserhahn angeschlossen und auf verzögertes Starten geschaltet.
      Jetzt steht da aber nur noch „Der Fehler -1392 ist aufgetreten“
      Was tun?

c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antworten
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + ESC
Abbrechen
%d Bloggern gefällt das: