Schlagwörter: Kommissar Krise ermittelt Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Dr. Krise 17:00 am 20. August 2013 Permalink | Antworten
    Tags: Kommissar Krise ermittelt, ,   

    Menschen und Logik 

    Ich warte seit WOCHEN auf ein Paket. Kram aus Japan bestellt. EINDOLLARNEUNUNDNEUNZIG. ODER ZWEIDOLLARNEUNUNDNEUNZIG. Und ich WARTE. Schreibe ich heute eine Nachricht an den Verkaeufer, ob es eine Tracking number gibt. Antwort: „Yes! You can have a tracking number“
    Schickt sie dann aber nicht. Warum muss ich jetzt nochmal schreiben und ihn daran erinnern, dass es klug waere, mir diese auch zu schicken, wenn ich ihn schon danach frage…!?

    DANN rufe ich heute bei der australischen Telekom an und sage MEIN INTERWEBZ ist fucking slow und WAS SOLL DENN DAS? Nicht nur, dass die Dame am anderen Ende der Leitung dauernd ins Telefon rotzt und schnaeuzt und hustet, nein, sie sagt erstmal, dass ich mein Modem resetten soll. ACH!? Hab ich, gute Frau, hab ich. Nochmal? Na gut!
    Und dann sieht sie, dass in ihrer Anzeige alles ROT ist und meine Verbindung somit schlecht. ACH!? Weiss ich, gute Frau, weiss ich.
    Ob sie einen Techniker schicken soll!? Muss ich diese Frage beantworten? „Nene. Lassen sie mal. Ich wollte mich nur vergewissern, dass die Verbindung WIRKLICH Scheisse ist. Ich war mir naemlich schon zu hundert Prozent sicher und hatte gehofft, dass sie mir sagen, dass es an mir liegen wuerde… NATUERLICH SOLLST DU EINEN TECHNIKER SCHICKEN“
    Wann es mir am liebsten waere, fragt sie. Donnerstag zwischen 8 und 13 Uhr oder Donnerstag zwischen 12 und 17 Uhr.
    Ob ich da zuhause sein muesse, frug ich.
    „No“ sacht sie.
    „JAWATTSEFACK!? Dann schick den Kasper doch vorbei wann Du willst. Hauptsache so schnell wie moeglich“

    Meine Fresse

    Werbeanzeigen
     
  • Dr. Krise 16:00 am 23. November 2012 Permalink | Antworten
    Tags: , Kommissar Krise ermittelt,   

    Klare Sache! 

    Ende Juni hatte ein Angler die Leiche eines 43-Jährigen aus der Elbe gefischt. Der Tote steckte in einer zu einem Sack verschnürten Segeltuchplane. Er trug Arbeitskleidung und war durch einen Kopfschuss gestorben, ein bis zwei Wochen könnte er im Wasser gelegen haben. Auf dem Rücken trug er eine Umhängetasche, in der sich mehrere Steine befanden – offenbar sollte das zusätzliche Gewicht die Leiche untergehen lassen. Eine Waffe wurde nie gefunden.

    WATTSEFACK?

    Kommissar Krise ermittelt: „Ganz klar. Der Mann hatte sich erschossen, dann die Waffe aufgegessen und dann aus einer Segeltuchplane einen Sack gebastelt und diesen dann von aussen verschlossen als er bereits im Sack war. Danach hat er diesen in die Elbe geschmissen. Kommissar Krise geht ausserdem davon aus, dass der Mann zwischen Erschiessung und Sackbastelei noch zweineinhalb Wochen Urlaub in Posemuckel ODER Buxtehude gemacht hat. Nix genaues weiss man nicht. Ansonsten: Fall aufgeklaert! NEXT!“

    Mein Kopfkino bekommt das nicht ganz auf die Reihe. Daher waere ich fuer eine Zeichnung oder gar eine zweiteilige RTL-Verfilmung sehr dankbar.

    Ein Vorbild hatte er wahrscheinlich: https://www.youtube.com/watch?v=aCXmYMPEAlc

    http://www.spiegel.de/panorama/toter-aus-der-elbe-43-jaehriger-starb-durch-suizid-a-868695.html

     
    • Dr. Kaos 19:44 am 26. November 2012 Permalink | Antworten

      WATTSEFACK!

      Ich lese immer erst kurz Wattesack…

      Herr Dr. Ist ihr Kopfkino denn nicht in 3D und mit suraund_saund?

c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antworten
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + ESC
Abbrechen
%d Bloggern gefällt das: