Schlagwörter: Arschkrampen Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Dr. Krise 14:52 am 10. March 2012 Permalink | Antworten
    Tags: , , , , Arschkrampen, , , ,   

    500 billion dollars! 

    http://www.youtube.com/watch?v=mFzJxGwqpOU

     
    • Dr. Krise 14:54 am 10. März 2012 Permalink | Antworten

      Wieso wird hier kein versch PIEP nes Video gezeigt? Wieso muss der geneigte Leser sich den Quatsch auf YouTube selbst angucken? Wieso nicht hier? Wieso ist gruen nicht blau? Blau ist das neue Gelb!

      • Dr. Kaos 02:46 am 11. März 2012 Permalink | Antworten

        Ich bin nicht begeistert, dass ich die beste Seite im iNternetz verlassen muss, um ein Youtubevideo zu sehen.
        Als freidenkendes Kohlenwasserstoff-Wesen, welches durch das Wunder Evolution in der Lage ist auf zwei Pobacken zu sitzen und in ein kleinen leuchtenden Kasten zu schauen, fordere ich hiermit mein Geburtsrecht ein zu tun und zu lassen, was nur mir als gut und richtig erscheint!!!

        Ich habe das Video trotzdem angesehen und am besten gefällt mir der „I don’t know why I need it – I just do“ -guy…

        • Dr. Krise 07:28 am 11. März 2012 Permalink | Antworten

          „Steve Jobs dies and everyone forgets how to think… different…“ ist aber auch fein.

  • Dr. Krise 12:17 am 8. January 2012 Permalink | Antworten
    Tags: Arschkrampen, , , Weiss ich doch nicht   

    Alles kaputt! 

    Ich habe neulich die Festplatte meines kaputten Rechners geloescht und dabei mit der appleschen Sicherheitsmethode gleich 7fach ueberschrieben. Damit ich mir auch SICHER sein kann, dass niemand mehr an meine Daten kommt. Bin ich mir sicher? Nein! Aber das ist ein anderes Thema.
    Jedenfalls: Disk Utility hatte mich bereits gewarnt, dass das siebenfache ueberschreiben einer 1TB-Festplatte SEHR, SEHR lange dauern kann. Von mir aus. Lass ich die Scheisse eben ueber Nacht laufen. Ich schick den Rechner ohnehin zurueck.
    Nach dem Klix auf START (oder so) um 19:48 bescheinigte mir das Programm glatte 58 Minuten gesamtdauer.
    „Glaube ich nicht!“ haette ich beinahe aufgeschrien – denn allein das normale formanieren dauert ja bestimmt schon fast genau so lange – doch da sprang die Anzeige auch schon auf 13 Stunden und ich war ein wenig beruhigt. 2 Std. spaeter bin ich wieder zum Rechner getorkelt um mich davon zu ueberzeugen, dass auch alles mit rechten Dinge zugeht und auch die korrekten Nullen geschrieben werden. Alles war gut. Das Programm lief noch und der Fortschrittsbalken war ein wenig gewachsen. Allerdings dauerte der Vorgang nun noch 15 Stunden. INTERESSANT, Herr Kommissar! Nach zwei Stunden dauert der ganze Quatsch also noch 2 Stunden laenger als zuvor. Da muss mir einer dieser appelschen Programmierer aber mal zeigen, wie man diesen Algorithmus programmiert. Ich weiss natuerlich nicht, ob das wirklich mit Algorithmen zu tun hat, klingt aber – gerade in Zusammenhang mit Computern – immer gut.
    Noch etwas ist mir aufgefallen. Natuerlich schaltete sich der Monitor automatisch ab. Energy-Dingens und so. Das fand ich aber doof. Irgendwie hatte ich das Gefuehl, dass der Energiemodus damit zu tun hatte, dass der Vorgang nach 2 Stunden geroedel noch zwei Stunden laenger dauern soll. Ich schaltete den ganzen Quatsch also ab. DOCH DA WARNTE MICH DER COMPUTER: Wenn ich das abschalten wuerde, KOENNTE sich die Lebenszeit des Computers verringern. Aha!
    Lieber Computer:
    1. Der Computer ist schon im Eimer. Deshalb schicke ich ihn ja zurueck
    2. Einen Monitor nicht auszuschalten soll also schaedlicher sein, als der 15stuendige, ununterbrochene Schreibvorgang auf eine Festplatte!? Warum warnt mich da kein Programm davor?

    Das ist doch ausgedacht! Das ist doch die Situation hier!

     
    • Dr. Kaos 12:44 am 8. Januar 2012 Permalink | Antworten

      Das kommt davon, wenn sie ihre Computerarbeiten immer in der Zeitmaschine erledigen. Sie sollten zumindest den SpaceFluxkompensator-Energiesparmodus abschalten, der schaltet nämlich immer nach 5 Minuten die Zeitstabilisierung aus.

c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antworten
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + ESC
Abbrechen
%d Bloggern gefällt das: