Das N-Wort

Ich habe grad das hier gelesen : http://www.derbraunemob.info/shared/download/warum_nicht.pdf

Es geht um das Wort „Neger“ und warum es Rassistisch ist. Die Abhandlung ist angenehm knapp und auf den Punkt geschrieben, aber am Ende ist dauernd vom N-Wort die Rede. Ich verstehe ja, dass die Verfasser aus Respekt Gründen darauf verzichten das Wort auszuschreiben, aber ich glaube nicht, dass die Tabuisierung des Wortes sinnvoll ist. Wenn ich über das Wort „Neger“ schreibe, dann kann ich das Wort doch ausschreiben, denn darum geht es ja gerade. Man könnte meinen, die Leute denken, dass durch das Ausschreiben auch die Nutzung des Wortes befürwortet wird. Wenn ich die ganze Zeit vom N-Wort fasel, dann addiere ich doch nur zur negativen Kraft des Wortes, anstatt es nüchtern zu bewerten. Ausserdem verwässere ich damit meine Kommunikation.

Um es mit den Worten von C.K. Louis zu sagen: (und weil ich mir sicher bin, dass Dr. Krise das Video sonst eh als Antwort posten würde hehehe)

Advertisements