Märchen Generator 2.0

Den folgenden Text habe ich dem Mobil-Monopolisten-Kundendienst meiner Wahl geschickt:

Hallo
Ich nutze momentan ihren Mobile Blah-Tarif. In dem Tarif ist eine Pseudo-Flatrate über 300 MB enthalten. Im Vertrag ist vereinbart, dass nach dem Verbrauch der 300 MB das Internet mit gedrosselter Geschwindigkeit weiterhin genutzt werden kann. (Ab ­Datennutzung über 300 MB/Abrechnungsmonat wird die Bandbreite auf 64 kbit/s beschränkt.)
Jetzt wurde mein Internet gedrosselt und ich musste feststellen, dass diese Leistung keineswegs bereitsteht. Nur für kurze Zeiten geht es, wie zu erwarten wäre. Oft werden minutenlang keine Daten geladen und Internetseiten/Apps reagieren nicht, Verbindungen brechen häufig ab und Seiten laden oft nicht vollständig. Die Internetverbindung ist nicht einfach in der Bandbreite beschränkt, sondern kastriert worden. Bitte erklären sie mir, warum sie vertraglich zugesicherte Leistungen nicht erbringen können. Ist das Absicht, um den Kunden daran zu hindern mehr als die 300MB zu verbrauchen?
mfg
Dr. Kaos

Ich bin schon gespannt, welches Märchen als Antwort kommt. Hier mal meine Tips:

A: Die 64 kbits stehen natürlich zur Verfügung, aber ich, als Kunde, bin doof, deswegen bilde ich mir nur alles ein.
B: Die Technik funktioniert halt so – da kann man nix machen, ausser ein anderen (teureren) Tarif wählen
C: Wir als Konzern scheissen drauf, dass sie denken sie könnten das kriegen, wofür sie bezahlen sie ARSCH.

Advertisements