Erste Hilfe für Alle (die keine Leuchte sind)

Nach absoluter Begeisterung für Ralf Mauchers wahnsinnige Liste von spirituellen Tipps, präsentiert Dr. Kaos jetzt die neue überarbeitete bessere Tipps Liste 2.0:

  1. Bleib ruhig.
  2. Mach Dir klar, dass Du am Ende einer langen Entwicklung stehst.
  3. Bereite Dich darauf vor, dass Du Dinge erfahren wirst, die ich mir gerade ausgedacht habe.
  4. Sorge dafür, dass Du lebst.
  5. Ernähre Dich hochwertig: Esse ein bis zwei Vegetarier täglich.
  6. Versuche beim Denken immer eine Verbindung mit dem Gehirn aufrechtzuerhalten.
  7. Überprüfe alle Deine Erfahrungen mit Wikipedia.
  8. Halte Dich fern von gewerblichen Supermärkten.
  9. Halte Dich fern von Eso und Terik.
  10. Halte Dich fern von Maggi und Knorr.
  11. Halte Dich fern von aller Scham.
  12. Glaube keinem einzigen existierenden Konfekt. (Teh Konfekt is a Lie!)
  13. Ziehe Dich an – wenn Du spürst, dass du nackt bist.
  14. Achte auch darauf, dass Du ein Gespür für körperliche Rhythmen und Schwingungen entwickelst. Disco!
  15. Entferne aus Deinem Umfeld technische Geräte, die älter als eine Generation sind. Dazu gehören: iPhone 1 bis 4, Intel Pentium, 28.8k Modem usf.
  16. Wenn Du Metalle im Mundraum hast: Schluck sie runter. Alle.
  17. Besonders wichtig ist, Schwermetallbelastungen auszuteilen. Greife auch hier nicht auf esoterische Verfahren zurück, sondern auf Methoden, für die es gesicherte Untersuchungen und nachvollziehbare Theorien gibt.
  18. Nimm 2 gibt es nicht in der Drogerie zu kaufen. Trinke Alkohol.
  19. Solange man lebt soll man rauchen.
  20. Bereite Dich darauf vor, dass Du Freunde verlieren wirst, während Du Deine neurotische Seite mit esoterischem Quatsch aus dem Internet befeuerst. Meist entwickeln sie sich weiter, während Du krank wirst.
  21. Mache Dir auch klar, dass es verschiedene Formen der Erleuchtung gibt. Eine Glühbirne zum Beispiel.
  22. Es ist traurig, aber leider gibt es genug Menschen auf der Erde, die ein wahrlich besessenes  Interesse an Gott und ähnlichem spirituellen Quatsch haben.
  23. Mach Dir ganz klar: Du musst hier niemanden retten! Du bist nicht der Bademeister. Wir sind nicht im Freibad.
  24. Mit der Erleuchtung beeinflusst Du auch Lebensräume anderer Lebewesen. Fledermäuse bevorzugen zum Beispiel lieber Dunkelheit. Sie werden mit Dir Kontakt aufnehmen, aber leider befindet sich Ultraschall oberhalb des Hörfrequenzbereichs des Menschen. Egal, welche Erfahrungen sich Dir anbieten: Sei absolut kritisch! Aber übe keine Kritik an diesen wertvollen Tipps.
  25. Auch im Alltag werden Dir Menschen begegnen, die Dir erklären, was zu tun sei, Dein Chef zum Beispiel. Wenn Du auf der göttlichen Überholspur bist, sag ihm, Du brauchst ihn nicht. Er wird Dir dann in der Regel fristlos kündigen.
  26. Lass Dir von nichts und niemandem einreden, alles sei Licht und Liebe. Das ist eine große Lüge. Jeder weiß, dass alles Licht, Liebe, Kekse und Alkohol ist.
  27. Arbeite an Deiner Ganzwerdung – und mach keine halben Sachen.
  28. Habe keine Angst vor Deinen feuchten Träumen. Auch nicht vor den aggressiven.
  29. Mache Dir klar, dass mit der initialen Öffnung des Herzens ein extremes Infektionsrisiko einhergeht. Überlasse Operationen am offenen Herzen den Spezialisten.
  30. Mache Dir auch klar, dass es keine hier lebende Dualseele gibt: Du wirst als Frau niemals den Mann treffen, und als Mann niemals die Frau treffen, die wissen würden was eine Dualseele ist. Das macht aber nichts.
  31. Du wirst Dich mit hoher Wahrscheinlichkeit in falsche Partner verlieben. Kakteengewächse sind häufig die falsche Wahl.
  32. Achte genau darauf, mit wem Du körperliche Nähe teilst. Ein falscher Partner kann den ganzen Erfolg der Erleuchtung gefährden. Und mit sexuell übertragbaren Erkrankungen ist nicht zu spaßen.
  33. Wenn Du Absicherung in Büchern suchst, wirst Du sie nicht in aktueller erotischer Literatur finden. Nach meinen Kenntnissen gibt es von mir gar keine Veröffentlichungen, die absolut richtig sind. Du kannst aber von Klassikern einiges lernen und einige Sicherheit gewinnen. Du wirst fündig bei den alten Griechen. Platon ist ein guter Begleiter. Aber glaube ihm nicht, wenn es um Geld geht – Ich habe gehört die sind alle pleite.
Advertisements