I FUCKING HATE FUCKING PRINTERS

And I love Australia!

Nachdem ich in letzter Zeit wieder viel schwarzweiss, bzw. Graustufen gedruckt habe (bestimmt 20 Seiten oder 10!) hat sich mein Drucker mal wieder gedacht: „Hey! Gelb ist alle! Und Magenta auch! Schluss mit drucken!“

Da mir das mehr und mehr auf den Keks ging, habe ich mir ueberlegt, mir einen Laserdrucker zu kaufen. Im Laden habe ich dann – aufgrund einer seltsamen Eingebung – doch beschlossen, weiterhin auf Tinte zu setzen und um es der Firma EPSON mal SO RICHTIG zu zeigen, habe ich mich fuer Patronen von einem Drittanbieter entschieden. Dies schien mir die beste Idee zu sein!1!! Zuhause angekommen habe ich die Patronen dann in den Drucker gedrueckt und nachdem er mir die Hymne seines Volkes vorgespielt hat (ich bin mir sicher, Drucker MUESSEN 2 Minuten lang so komische Geraeusche von sich geben, nachdem man eine neue Patrone eingelegt hat), blinkte die Lampe TINTE ALLE weiter vor sich hin.

„HM!“

In der Systemsteuerung wurde mir ein Communication Error angezeigt. „Geil! Die Firmware des Druckers hat die fiesen Drittherstellerpatronen entdeckt und schaltet auf stur!“

Nichts ging mehr. Nada. Mit dem Drucker unterm Arm bin ich dann zu dem Geschaeft gefahren das mir die Patronen verkauft hat. Um das ganze von hier an kurz zu machen:

Die haben mir den vollen Kaufpreis meines ZWEI JAHRE ALTEN und nicht bei denen gekauften Drucker erstattet und ich habe insgesamt 50 Dollar fuer einen nagelneuen Laserdrucker mit Scanner ausgegeben. Die Tintenpatronen hatten 32 Dollar gekostet und wurden natuerlich ebenfalls erstattet.

WIE GEIL IST DAS DENN?

Ich stell mir das Szenario in Deutschland vor:

„Da muessen sie sich an den Hersteller wenden. Von hier aus koennen wir da leider ueberhaupt nichts machen.“

Advertisements