Heute, neee, vor kurzem!

Man fasse mal zusammen. Diverses Fussvolk verlangt(e) Namensschilder, bzw. eine Kennzeichnung fuer Polizisten. Warum? Weil man den Herren mal persoenlich GUTEN TACH sagen moechte? Wohl kaum. Viel mehr, weil das deutsche Volk inzwischen so friedlich protestiert, dass die Polizei nicht mehr einfach so drauflos pruegeln kann (Damit meine Knueppelgarde was zum Knueppeln hat – Ton Steine Scherben). Nein. Die Polizei schickt Leute aus den eigenen Reihen auf die „boese Seite der Macht“ und wirft dann Wasserbomben oder furzt in die Menge. Irgendwas halt. Hauptsache die Knueppelgarde kann schnell einschreiten und am Ende koennen der Polizeichef und alle involvierten Politiker sagen: „Da! Nur Radikale auf den Strassen! Und von DENEN lassen wir uns sicher nix sagen!“ Da die eigentlich Vermummten allerdings die Polizisten sind und diese auch noch LEGAL pruegeln duerfen, fordert der (weiterhin) friedliche Demonstrant nach Namensschildern.

Zuerst hiess es ja, dass man da leicht Unfug treiben koenne und die Polizisten einfach ihre Namensschilder vertauschen und dann aber AHA! Wer soll es denn nun bitte gewesen sein? NA?

Laut diesem hervorragenden Video, welches mal wieder ein Beweis dafuer ist, dass nicht zwangslaeufig Kompetenz regiert, wissen wir nun, dass das DEUTSCHE VOLK schon wieder Scheisse gebaut hat.

Und zwar seit heute. Ne, neulich!

„Damit sie sich davon vergewissern koennen“ Zitat-Ende. Entweder „damit sie sich vergewissern koennen“, oder aber „damit sie sich davon ueberzeugen koennen“.  Allein das schlaegt schon dem Fass die Krone aus.

Und dann hat es eine Ausschreibung gegeben, um diese Namensschilder „beschaffen“ zu koennen. Ne, auch klar. „Beschaffen“ klingt schon mal toll. Aber es geht noch weiter. Man hat den preiswertesten Hersteller gewaehlt. Und wie wir ja alle wissen ist GEIZ GEIL! Kommt aber NOCH viel besser! Man ist nun gegen diese Namensschilder, hat aber bereits Geld dafuer ausgegeben. Alles fuer die Katz!? Wer hat denn da die Kompetenz-Kompetenz, lieber Herr Stoiber?

Und angenommen, man geht nun auf eine langweilige Demonstration gegen z.B. harmlosen Atom-Muell oder Stuttgart 21, 22 oder auch 23, und da kommt dann ein Demonstrant auf einen Polizisten zugerannt und sagt/schreit: „KOENNEN SIE MIR BITTE SOFORT DIESEN FLYER IN 4 TEILE ZERKNUELLEN!?“, dann ist der Polizist natuerlich zunaechst voellig hilflos. Er hat im Prinzip kaum etwas an sich, mit dem er so etwas bewerkstelligen koennte. Von der anderen Seite kommt ein weiterer Demonstrant auf den Polizisten zu, nimmt ihm die Dienstwaffe ab und sagt/schreit: „Ich habe hier ein Eisbein! Her mit dem Namensschild oder ich schiesse! Und wo wir schon mal dabei sind zerschneiden wir auch gleich den Flyer von dem netten Herren neben ihnen.“

Gefaehrliche Namensschilder!

Warum haben eigentlich Rettungssanitaeter so Klett-Dinger auf ihrem Ruecken und in kleinerer Ausfuehrung hab ich dass doch auch schon mal bei Soldaten gesehen. Ach ja. Da koennte es ja zu Missbrauch kommen. Man stelle sich mal vor, ein Polizist poppt eine Rettungssanitaeterin nur um das Klett-Dingens zu vertauschen. Und waehrend sie auf einer gaenzlich anderen Baustelle Leben rettet, verpruegelt der Polizist und falschen Namen friedliche Demonstranten.

Und zwar Demonstranten, die zu all diesem Quatsch nur noch den Kopf schuetteln koennen.

Warum noch gleich wurden nicht der Polizei-Chef, der Chef der Gewerkschaft der Polizei und der Chef der Polizei-Gewerkschaft (man achte auf den feinen Unterschied! Siehe auch: Judaeische Volksfront und Volksfront von Judae) und alle verantwortlichen Politiker gefeuert, geteert, gefedert und nochmals gefeuert?

Lebensgefaehrlicher Murks sind uebrigens auch alle anderen handlichen und haerteren Gegenstaende mit denen man ein Stueck Papier „zerteilen“ kann. Zum Beispiel Schluessel, Blockfloeten (doch!) und brutale Polizeiknueppel. Ach ja, und Messer und Gabel natuerlich.

Ich kann gar nicht soviel Eisbein essen wie ich kotzen moechte.

Advertisements