Aktualisierungen Juni, 2010 Kommentarverlauf ein-/ausschalten | Tastaturkürzel

  • Dr. Krise 16:58 am 27. June 2010 Permalink | Antworten
    Tags:   

    Es ist Pause. Mick Jagger schreibt eine SMS. Wir alle müssen mal ordentlich durchatmen.

    kicker.de Liveticker
     
    • Dr. Kaos 10:58 am 28. Juni 2010 Permalink | Antworten

      Das stimmt! Wer 45 Minuten lang die Luft anhält muss auch mal ordentlich durchatmen, aber ich bin immerhin kein Arzt!

    • Dr. Krisin 07:57 am 30. Juni 2010 Permalink | Antworten

      Mick Jagger raucht eine. So wäre das richtig gewesen.

      SOLANGE MAN LEBT SOLL MAN RAUCHEN!

      • Dr. Kaos 13:36 am 1. Juli 2010 Permalink | Antworten

        Ich kann länger die Luft anhalten, als nicht zu rauchen!

  • Dr. Krise 15:38 am 27. June 2010 Permalink | Antworten
    Tags: , , ,   

    Seine Schuhe waren mit rotem Wuestensand bedeckt 

    Es war sein letztes Paar – und es roch nicht gut.

    So oder so aehnlich wuerde mein Roman anfangen. Hat man schon mal ’nen Anfang, falls man mal einen (b)raucht.

     
    • Dr. Kaos 10:14 am 28. Juni 2010 Permalink | Antworten

      kommen Roboters in Ihrem Roman vor???

    • Dr. Krise 11:30 am 28. Juni 2010 Permalink | Antworten

      Im Klappentext werde ich voraussichtlich Roboters erwaehnen

      • Dr. Kaos 11:33 am 28. Juni 2010 Permalink | Antworten

        Das Buch ist so gekauft!
        Aber wenn im Buch keine Roboters drin vorkommen, werde ich mit Absicht für „Schuhe“ immer „Roboters“ lesen! Und wehe das macht dann alles kein Sinn mehr!

    • Dr. Krisin 07:58 am 30. Juni 2010 Permalink | Antworten

      Das ist mir zu futuristisch.

  • Dr. Krise 15:33 am 27. June 2010 Permalink | Antworten
    Tags: , ,   

    Bitte folgen sie dem Strassenverlauf 

    …und biegen sie in 1.022 km links ab.

     
  • Dr. Krise 15:10 am 27. June 2010 Permalink | Antworten
    Tags: , , , , , , , , , ,   

    Fakten ueber Ulurus (ueber alle mir bekannten) 

    Ich hasse Menschen. So bin ich gestrickt und so hat man’s mir in die Krise gelegt. Und ich komme klar damit. Natuerlich hasse ich NIEMALS die Menschen, die ich kenne. Dafuer aber ALLE ANDEREN.

    Das Witzige an Verbotsschildern ist ja, dass man sich sicher sein kann, dass genau das, was auf den Schildern verboten wird, exakt dort anzufinden ist. Zwoelf Beispiele? Na gut.

    Da haetten wir zum einen den Hamburger Kiez, wo man inzwischen Schilder vorfindet, welche Schusswaffen usw. zwischen 20 und 8 Uhr verbieten. Ach so! Und in der Zeit von 8 bis 20 Uhr wimmelt es auf’m Kiez nur so von Cowboys oder was?

    Dann haetten wir da noch „Muell abladen verboten“-Schilder. Wahlweise in allen Sprachen der Welt. Man kann sicher sein, dass an, vor, hinter, ueber oder auch unter diesem Schild extrem viel Muell vorhanden ist.

    In Thailand wurde in einigen Hostels davor gewarnt, hier Sex mit Thais, jungen Thais oder ueberhaupt Sex zu haben.

    Immer wieder lustig ist auch „Bitte hinterlassen sie diesen Ort so, wie sie ihn vorfinden moechten“, was ja eigentlich suggerieren soll, dass man diesen Platz moeglichst sauber und ordentlich vorfinden wird, weil ja NIEMAND moechte, dass … sie wissen schon.

    Auch am Uluru findet man solch einen Hinweis. „Bitte nicht den Berg hinaufklettern, da dies ein heiliger Ort ist“. Sinngemaess. Und an exakt diesem Schild, welches diesen Hinweis auch noch in mehreren Sprachen wiedergibt damit es moeglichst viele verstehen, ist ein stets offener Zaun und hinter ebendiesem Zaun hat ein Mensch eine Kette an Pfaehlen in den Berg geschlagen um den Aufstieg zu erleichtern. WTF?!?!?!? denkt man da nur und waehrend man kopfschuettelnd davor steht und aus den Augenwinkeln ueber die Massen kotzt, welche dort hochkrabbeln, wird man von einem alten Ehepaar gefragt, ob man denn auch schon da oben war.

    Geh weiter, bevor ich dich tot ficke, du Bumsspecht!

    Soweit, so gut. Nun ist es so, dass die Wueste mit einer Stadt, wie wir sie kennen so ziemlich gar nichts gemeinsam hat. Irgendwer hat mal ’nen Wasserhahn in den Boden geklopft, damit die doofen Touristen nicht staendig an Wassermangel sterben. Kann man sich aber auch schwer merken, dass man trinken muss… Jedenfalls lockt der Wassergeruch aus eben diesen in den Boden geschlagenen Wasserhaehnen die Tiere aus der naeheren und weiteren Umgebung an. Wenn diese dort ankommen, koennen sie sich leider kaum mit dem ordnungsgemaessen Gebrauch eines Wasserhahns auseinandersetzen, weil sie leider viel zu muede sind. Und verwirrt. Schade.

    Noch lustiger ist dann die Tatsache, dass es um den Uluru herum ein paar Wasserloecher gibt, aus welchen die Tiere eigentlich schlabbern koennten. Doch weit gefehlt, denn auch hier war der Mensch mal wieder schneller:

    Oben erwaehnte, alte Touristen erschweren es dem lieben Tiervolk, diese Wasserloecher ausfindig zu machen, DA DIE HITZE UND DER DRUCKUNTERSCHIED BEIM AUFSTIEG DAFUER SORGEN, DASS SICH DIE ALTEN LEUTE IN DIE HOSE SCHEISSEN UND PISSEN und NATUERLICH keine LUST dazu haben, in VOLLGESCHISSENEN UND VOLLGEPISSTEN Windeln wieder herunterzusteigen. Was machen sie also? Sie ziehen sich die Windeln aus und A) „verstecken“ diese oder B) schmeissen sie gleich runter. Sollte A) zutreffen, dann dauert es halt ein paar Stunden, Tage, Wochen, Monate bis diese unten ankommen. Jedenfalls landen diese Windeln dann in besagten Wasserloechern und selbst Tiere haben wenig Bock Wasser zu trinken was … ihr koennt es euch sicher vorstellen.

    Als ob dies aber noch nicht lustig genug waere, gibt’s gleich noch ’nen FUN FACT hinterher. Der weisse Mann hat den Aboriginie irgendwann nachdem er gemerkt hat, dass sich mit so ’nem riesigen Fels sicher ’ne Menge Kohle machen laesst, einfach rausgeschmissen. Danach gab’s dann eine grosse Duerre und der (weisse) Mensch hat seine Unfaehigkeit in vollen Zuegen ausgespielt, indem er das gesamte Ökosystem vernichtet hat*. Nach unendlichen Buschbraenden konnten sich die einen Tiere nicht mehr verstecken, wurden dann von anderen gefressen und somit gab’s wiederrum Wildwuchs mit dem die Natur so nicht gerechnet hat. Dann kam der Mensch (weiss) und hat weiteres Zeug gepflanzt, weil er das fuer richtig, toll und gut gehalten hat. Die Natur fand’s erneut scheisse und geriet erneut aus saemtlichen Fugen.

    Da der Mensch jedoch hin und wieder guetig ist und manches Mal seine Fehler einsieht und dann wieder gutmachen moechte, hat der weisse Mann auch hier gehandelt: In einem Akt unendlicher Grosszuegigkeit hat man den Aboriginies das Steinchen zurueckgegeben und sie um Hilfe gebeten. Das Ganze allerdings nur unter der Bedingung, dass der weisse Mann das Steinchen fuer 99 Jahre geliehen bekommt. Und nach ueber 25 Jahren sind die Ranger noch immer dabei, das selbst gepflanzte Gras zu rupfen, damit es keinen weiteren Schaden anrichten kann. Tut es aber.

    Ich kann mich gar nicht so sehr aufregen, wie ich essen moechte, damit ich kotzen kann.

    *ueberspitzte Darstellung

     
  • Dr. Krise 14:27 am 27. June 2010 Permalink | Antworten
    Tags: , , , , , ,   

    Mausiischeiss fuer alle von uns 

    Heute ist wieder einer dieser Tage. Nicht, dass ich hier ganz alleine das Blog vollschreibe, waehrend meine lieben Frauen & Herren Kollegen meinen, sie koennten ihre Zeit im Keller, in der Sonne, im Bett, beim Google kopieren oder beim Pflegeln verballern, nein, NEIN!

    Heute ist wieder einer dieser Tage, an denen vor allem die Sonne scheint. So sehr, dass sie uns gleich in Form mehrerer Smileys anlaechelt, lacht oder zuzwinkert. Und zwar so sehr, dass sie gleich fuer mehrere mittelschwere Sonnenstiche an nur einer einzigen Person verantwortlich gemacht werden darf.

    Deutschland ihr schaft es

    Ja, Schafland, ihr deutscht es. Ihr deutscht alles kaputt. Das Internetz ist nicht nur verantwortlich fuer geistige Ver- und Erguesse, sondern auch fuer noch minderwertigererereren Scheiss wie z.B. Rubbelbilder welche man einfach bei der Neue Seite. Punkt. Und zwar fuer jeden. Aber wer WILL soo was?

    Ganz hervorragend, dass inzwischen jedes Zellkonglomerat ein Blog sein eigen nennen und damit seine deutlich sichtbare Schlechtschreibung zum Besten geben darf.

    Ein weiteres PFUNDstueck auf der Webseite von Mausiiklausii sind all die Smileys, welche wohl die gute Laune des Verfassers/der Verfasserin darstellen sollen. Gibt’s ’nen im Strahl kotzenden Smiley? Oder muesste es dann Kotzey heissen? =:-0 – – –

    Daher mein gut gemeinter Rat: Niemals auf den Tag-Surfer im Dashboard klicken. Und ueberhaupt am besten gar nicht mehr auf anderen Seiten herumsurfen. Sobald Frau Dr. Google fertig kopiert hat, gibt es dazu ohnehin keinen Grund mehr.

    Und was ist der Unterschied zwischen

    • Jaaaa voll geil machst du sie
    • Voll coool machst du sie über deine Freunde (das ist nett)
    • Naya nicht soo gut

    bei einer Umfrage zum Thema

    Kann ich gut die Kleine Videos ??

    Uebersetzt heisst das doch

    • Ich bin voll toll
    • Ich bin noch <strike>fiel</strike> viel toller
    • Ich bin schon toll. Nicht ganz so toll wie die Tolls da oben, aber schon toll und du klickst ja wohl da oben oder wie?

    Aus dem Fragen und Staunen kommt nicht mehr heraus
    Dr. Krise

     
    • Dr. Kaos 11:26 am 28. Juni 2010 Permalink | Antworten

      Aber Herr Doktor! Das Mädel ist in der 3ten Klasse, da ist das Sprachniveau noch nicht so überragend…
      Wenn man bedenkt, dass sie wohl 8 oder 9 Jahre alt ist und die meisten Menschen erst nach diesem Alter ein zusammenhängendes Erinnerungsvermögen entwickeln, dann ist es ja irgendwie immerhin – ach weiß ich auch nicht…
      Aber früh übt sich, was so ein perfekter Blogger wie unsere Belegschaft werden will!

    • Dr. Krise 11:40 am 28. Juni 2010 Permalink | Antworten

      Habe ich gebloggt als ich in der 3. Klasse war? Sehen Sie? Aber wir machen alle Fehler.

      • Dr. Kaos 13:02 am 28. Juni 2010 Permalink | Antworten

        Vielleicht können Sie sich nur nicht erinnern…

  • Dr. Krise 13:50 am 27. June 2010 Permalink | Antworten
    Tags: , , , , ,   

    Nur 1 von den 8.534.221 Dingen 

    …die ich nicht verstehe, sind australische Wasserhaehne. Links kommt heisses Wasser raus und rechts kaltes. Und die Haende passen auch selten ins Waschbecken hinein. Oder man bekommt die Haende ins Waschbecken, aber nicht unter den Wasserstrahl, weil die Wasserhaehne viel zu dicht am Becken verbaut sind. Und wenn man richtig viel Glueck hat, dann findet man auch ein Waschbecken MIT ZWEIMAL HEISS. In diesem Fall WILL man dann gar nicht mehr mit den Haenden unter den Strahl.

    Was soll das? Ich dachte immer, eine Hand waescht die Andere. Aber so verbrueht man sich die eine Hand und die andere wird schockgefroren. Selbst mit anschliessendem wilden Handgeklatsche wird kein Schuh draus. Nicht mal ein Handschuh.

    Der aufmerksame Leser wird vielleicht auf die Idee kommen, dass man den Ausguss ja mit einem Stoepsel verschliessen und das Wasser dann im Waschbecken mischen koennte – aber weit gefehlt. In vielen Waschbecken gibt es entweder keine oder zu grosse/kleine Stoepsel, oder die Waschbecken sind so unangenehm, dass man da nichts und niemanden drin baden will.

    Warum fragen die keinen der sich damit auskennt? Ich haette denen direkt nach dem ersten Waschbecken gesagt:

    MOEP! Falsch verbunden! Denk(t) nochmal drueber nach.

    Aber Dr. Krise fragt ja wieder niemand. Und so bleibt mir nur folgender Trugschluss:

    Die Waschbecken dienen nur dem Zweck der Tarnung/Taeuschung. Sollte sich jemand in der Naehe befinden, dann dreht man die Wasserhaehne kurz auf und tut somit zumindest so, als wuerde man sich seine Haende nach dem Geschaeft waschen. So steht man dann nicht als dreckiges Schwein da.

    Und noch etwas koennen die australischen Wasserhaehne hervorragend: tropfen. Irgendwie muss Australien ja beim Wasserverbrauch pro Kopf auf Platz 1 kommen. Schlau, die Ozzies.

     
  • Dr. Krise 11:13 am 27. June 2010 Permalink | Antworten
    Tags: , , , , , , , , , ,   

    Was sagte Facebook-Gruender Mark Zuckerberg 

    …kurz nach der Gruendung Facebooks über die Leute, die sich dort angemeldet haben:

    Sie vertrauen mir, die Idioten.

     
    • Dr. Krisin 10:47 am 28. Juni 2010 Permalink | Antworten

      Schon klar. UNS sollte man vertrauen.
      Aufruf:
      BITTE INVESTIEREN SIE ALL IHER HAB UND GUT IN DIESE SEITE UND VERTRAUEN SIE UNS!!!!

    • Dr. Krise 06:44 am 9. Juli 2010 Permalink | Antworten

      Zuckerberg: Yeah so if you ever need info about anyone at Harvard
      Zuckerberg: Just ask.
      Zuckerberg: I have over 4,000 emails, pictures, addresses, SNS
      [Redacted Friend’s Name]: What? How’d you manage that one?
      Zuckerberg: People just submitted it.
      Zuckerberg: I don’t know why.
      Zuckerberg: They „trust me“
      Zuckerberg: Dumb f*cks.

    • Dr. Kaos 15:06 am 9. Juli 2010 Permalink | Antworten

      Mmhhmmmmmmm Zucker…

  • Dr. Krise 09:05 am 27. June 2010 Permalink | Antworten
    Tags: , , , ,   

    Ich weiss ja nicht… 

    …ob die Chinesen nebenan gestern Nacht Sex hatten – oder ob da ein Formel Eins-Auto durch deren Zimmer geduest ist!? Und bei genauerer Betrachtung moechte ich da gar nicht weiter drueber nachdenken.

     
    • Dr. Kaos 10:23 am 28. Juni 2010 Permalink | Antworten

      Jetzt legt sich Dr. Krise auch noch mit China an! Auweia!
      Aber ich tipp mal auf Formel Eins Auto.

      Ganz klar Formel Eins.
      MfG, Ihr Chinamann

    • Dr. Krisin 11:33 am 30. Oktober 2010 Permalink | Antworten

      Wenn ich das NACHTRÄGLICH kommentiere, denken SIe vielleicht DOCH wieder dran.

  • Dr. Krise 08:59 am 27. June 2010 Permalink | Antworten
    Tags: , , , , , , ,   

    Dr. Krise testet fuer SIE (Teil 312) 

    Ich hatte letzte Nacht einen Traum. Ein iPad befand sich in meinem Besitz. Mir fehlte Tastatur und Sinn und Zweck. Es war nicht gut und es hat mir ueberhaupt nicht gefallen. Ich sehe keinen Grund, warum sie sich das kaufen sollten. Ausserdem bin ich mitten waehrend der Benutzung aufgewacht.
    So kann ich nicht arbeiten.

     
  • Dr. Krise 08:45 am 27. June 2010 Permalink | Antworten
    Tags: , , , , , ,   

    Warum eigentlich? (Teil 312) 

    Ich bin die letzten paar Tage mit einem Campervan durch die Steppe geduest. Toll war’s. 3.200 km in 8 Tagen. Oder 7. Je nach Sichtweise und ob man Autovermieter und Tagedieb ist oder nicht. Von hier nach da und von dort nach hier. Das Auto selbst war relativ toll und bis auf die Tatsache, dass es staendig nach links zog, lies es sich sogar angenehm fahren. Zu dem Auto ihn seiner Entschuldigung muss man aber auch erwaehnen, dass unter dem Tacho ein Aufkleber klub, auf dem stand: LINKS FAHREN. Auf Deutsch. Unentschieden.

    Was ich mich aber frage, und was mich 7 (8) x 24 Std. genervt hat, ist folgendes:

    Wenn der Motor aus war, der Schluessel steckte und man dann die Fahrer- ODER Beifahrertuer geoeffnet hatte, machte es ein fuerchterbares

    PIEP PIEP PIEP

    als ob man nicht wuesste, dass der Schluessel steckt. Wenn zudem noch das Licht an war, machte es ein ohrenbetaeubendes

    PIIIIIIIIIIIIIIIIIIEEEEEEEEEEEEEEEP

    Schoen‘ Dank‘ dafuer! Ich haette das Auto am liebsten ein paar Mal die Boeschung runtergeschmissen. Aber ihr wisst ja, wie das ist: Es ist nie eine da, wenn man mal eine braucht. Aber mal ernsthaft. Wer braucht sowas? DER SCHLUESSEL STECKT! PIEP! Ach nee. Der Motor laeuft ja auch. Da kommt das jetzt nicht unbedingt sooo ueberraschend. Ich reg mich auf! Nachtraeglich.

    Aber: Wenn man’s positiv sieht, kann man immerhin froh sein, dass die fuer solche Zwecke keine Vuvuzelas verbaut haben. Das elfte Gebot lautet ja bekanntlich

    Du sollst nicht troeten!

    Und dem Chinesen, der hinter mir sitzend grad sein Essen reinschmatzt, koennte ich auch eine ballern. Aber lustig sind sie ja. Wie sollte man denen da auch nur ansatzweise boese sein?

     
    • Dr. Kaos 10:27 am 28. Juni 2010 Permalink | Antworten

      Ich denke mal der arme Chinese wollte Dir etwas wichtiges mitteilen, aber durch ein ferngesteuerten Kehlkopftransformationsstimmulator wurde er direkt mal zensiert! Das klingt dann halt wie schmatzen…

c
Neuen Beitrag erstellen
j
nächster Beitrag/nächster Kommentar
k
vorheriger Beitrag/vorheriger Kommentar
r
Antworten
e
Bearbeiten
o
zeige/verstecke Kommentare
t
Zum Anfang gehen
l
zum Login
h
Zeige/Verberge Hilfe
Shift + ESC
Abbrechen
%d Bloggern gefällt das: